Grosse Halle

Okt 21
22
23
24
27
Nov 07
12
18
19
20
26
27
28
Dez 01
05
2022
Jan 02
28
29
30
Mär 01
Archiv
PlayBern Sonntag
So. 24. Okt. 2021

PlayBern Sonntag

10 – 18 Uhr


Einlass nur mit Zertifikat

Am PlayBern-Festival für Games und Kultur 2021 «UTOPIA!» lassen die Besucherinnen und Besucher sämtliche Dystopien hinter sich und spielen sich in eine barrierefreie Zukunft!
In Zusammenarbeit mit dem Verein Tatkraft

Tageskarte PlayBern (Kinder CHF 5.- / Erwachsene CHF 10.-)

playbern.ch

10.30 – 11.15: Verleihung Kinder-Game-Preis
Bereits zum zweiten Mal verleiht PlayBern zusammen mit der Hasler Stiftung den Kinder-Game-Preis. Mitgemacht haben Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren. Sie haben, in Gruppen oder alleine, entweder ein digitales Game oder ein analog/digitales-Game entwickelt und eingereicht. Die eingereichten Games sind von Donnerstag bis Sonntag im Festivalzentrum zu sehen und können dort s auch gespielt werden.
Ausstellung Kinder-Game-Wettbewerb

11.30- 12 Uhr: biblioplay: hochwertige Spiele und Bildungsangebote in Bibliotheken
biblioplay veranstaltet zusammen mit Bibliotheken aus der Schweiz und Deutschland den Kindersoftwarepreis TOMMI. Dabei können Kinder in den Bibliotheken Spiele ausprobieren und bewerten. Ihre Bewertungen bestimmen die Vergabe des TOMMI-Preises mit. Die Kornhausbibliotheken erzählen als Beispielbibliothek von ihren Erfahrungen mit dem Projekt.

Redner:innen:
Felix Hüppi, Direktor Kornhausbibliotheken
Isabelle Grond, Fachfrau I&D sowie Projektverantwortliche

13 Uhr: Ergebnisse Game Jam
Von Donnerstag bis Sonntag haben Programmierer:innen im Rahmen des Utopian Game Jam Games zum Thema „Accessibility“ entwickelt. Diese werden nun dem Publikum vorgestellt.

14.30 und 16 Uhr: Game Theory
Tanzproduktion von Joshua Monten
«Game Theory» bietet eine Auseinandersetzung mit den Basiskomponenten des Spielens: Freiheit und Regeln, Ritual und Überraschung, Adrenalin und Flow. Das Resultat ist eine stringent komponierte Tanzproduktion, die Platz für Freiheit und Freude bietet.

Choreographie: Joshua Monten
Tanz: Claudio Constantino, Angela Demattè, Sandra Klimek, Max Makowski, Jack Wignall
Dramaturgie: Guy Cools
Kostümdesign: Catherine Voeffray
Lichtdesign: Jonas Bühler
Produktion: Verein Tough Love
Koproduktion: Dampfzentrale Bern, Krokusfestival Hasselt